Global-Volunteers.de
 
     
 

Tibet

Freiwilligendienst

junge Mönche in Tibet
Buddhistische Mönche in langen roten Gewändern, versunken in mystischen Zeremonien, gigantische Berge, faszinierende Landschaften und endlose Weiten, der Dalai Lama und sein majestätischer Palast „Potala“ in Lhasa – das sind die häufigsten Assoziationen, die Tibet in uns Europäern weckt.
Doch sind es auch Begriffe wie Kulturrevolution, Mao Zedong und Rote Armee, die wir mit dem Land auf dem Dach der Welt in Verbindung bringen.

Die Tibeter haben sich ihre einzigartige Kultur über Jahrhunderte hinweg bewahrt, was schon seit jeher das Interesse anderer Völker und abenteuerlustiger Entdecker am „verbotenen Land“ weckte. Tibet isolierte sich lange Zeit nach außen; Fremden war es nicht erlaubt, nach Tibet bzw. Lhasa zu reisen. Doch spätestens seit der Annektion Tibets durch China im Jahre 1951 weckt das Schicksal Tibets immer wieder das Interesse der Weltöffentlichkeit.

Erst seit einigen Jahren ist es Touristen erlaubt, in die Autonome Region Tibet (ART) einzureisen. Doch ist Tibet kein Reiseziel für den Massentourismus: Noch immer unterliegen Reisen nach Tibet vielen Beschränkungen. Wer sich aber darauf einlässt, die Menschen und ihre Kultur kennen zu lernen, der kann einige ihrer verborgenen Geheimnisse und Rätsel lüften.

Das Programm

In Zusammenarbeit mit Asia Horizon, einer gemeinnützigen, privaten Organisation in Nepal, bieten wir ein Freiwilligendienstprogramm an, das Ihnen die seltene Gelegenheit gewährt, dieses faszinierende Land und seine Menschen auf eine außergewöhnliche Art kennen zu lernen. Sie erhalten Einblicke in das alltägliche Leben der Tibeter und unterstützen gleichzeitig ehrenamtlich die Kinder eines Waisenhauses in Lhasa durch Ihre Mithilfe.
der Potala in Lhasa
Dem Freiwilligendienst ist eine Einführungswoche vorangestellt, in der Sie auf Ihren Aufenthalt in Tibet vorbereitet werden.

Die Einführungswoche

Die einwöchige Einführung in die Sprache und Kultur Tibets findet in Lhasa statt. Von Ihren tibetischen Betreuern erhalten Sie neben einem Sprachkurs, in dem Sie Grundlagen in Tibetisch erlernen, praktische Tipps und Ratschläge zu Themen wie Gesundheit, Leben in Tibet, Klima, sowie generelle Informationen zum Verlauf des Programms.

Der Freiwilligendienst

Ab der zweiten Woche beginnen Sie Ihren Freiwilligendienst in einem Kinderheim in Lhasa und erteilen Englischunterricht in einer nahegelegenen Schule für Behinderte.

Die Unterbringung

Während Ihres Aufenthaltes in Lhasa sind Sie entweder in einem Hotel oder im Gästehaus von Asia Horizon untergebracht und erhalten dort 2 landestypische Mahlzeiten pro Tag (evtl. auch Auszahlung in Yuan zur Selbstverpflegung).

Programmdauer

3 - 6 Wochen

Termine

Das Programm findet ganzjährig statt und beginnt jeweils am 1. und 3. Montag eines Monats. Ihre Anreise sollte idealerweise am Vortag erfolgen.
Waisenhaus in Tibet
Mehr Informationen entnehmen Sie bitte der ausführlichen Beschreibung aus dem nebenstehenden Downloadbereich.

Haben Sie noch Fragen? Dann rufen Sie uns doch
einfach an oder schreiben Sie uns eine Email.

 

zum Seitenanfang

 

wong favoriten linksilo icio Linkarena oneview seekxl twitter_de Yigg del.icio.us Digg facebook Google Yahoo

___________________________________
Copyright © 2006 - 2016 Global-Volunteers.de
letzte Überarbeitung: 27.11.2016

 
 
Übersichtskarte
 
Flagge
 
 
 Autonomes Gebiet  Tibet
Länderprofil:
Bevölkerung:
2,6 Mio
Hauptstadt:
Lhasa
Einwohner:
475.000
Amtssprache:
Tibetisch,
 
Chinesisch
Verwaltungstyp:
Autonomes
 
Gebiet der
VR China
Religion:
Buddhismus
Währung:
Renminbi
 
(Yen)
Zeitzone:
MEZ +6

 

 Downloadbereich