Global Volunteers
 

   
 

FAQ - Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie eine Übersicht über die häufigsten Fragen zu unseren Freiwilligendiensten, Sprachkursen und Praktika im Ausland mit unseren Antworten darauf.

Falls Sie hier keine Antworten auf Ihre Fragen bekommen, schicken Sie uns einfach eine Email Email oder rufen uns an. Wir schreiben Ihnen umgehend zurück oder freuen uns darüber, Ihnen die Fragen am Telefon zu beantworten.

Fragen zur Teilnahme

• Wer kann an den Programmen teilnehmen?
• Benötige ich Fremdsprachenkenntnisse?
• Welche anderen Voraussetzungen muss ich mitbringen?
• Können wir zu zweit an einem Freiwilligendienst teilnehmen?
• Wann finden die Programme statt?
• Wann muss ich mich anmelden? Gibt es Bewerbungsfristen?
• Wie kann ich mich anmelden?
• Wie geht es nach der Anmeldung weiter?
• Wann werden die Programmgebühren fällig?

nach oben


Fragen zum Programm

• Ich finde nur Freiwilligendienste und Sprachkurse. Wo finde ich    Informationen zu den Praktikamöglichkeiten im Ausland?
• Gibt es eine Vorbereitung auf den Freiwilligendienst?
• Warum muss ich für den Freiwilligendienst Geld bezahlen? Ich    arbeite doch schon!
• Ist der Flug ins Zielland im Preis inbegriffen? Wer bucht den    Flug?
• Wie erhalte ich ein Visum?
• Kann ich das Programm vor Ort verlängern?
• Kann ich mehrere Projekte und/oder mehrere Länder    miteinander kombinieren?
• Werde ich nach meiner Ankunft am Flughafen abgeholt?
• Kann ich während meiner Projektarbeit oder im Anschluss an    mein Programm reisen?
• Wird der Freiwilligendienst als FsJ, FöJ oder ADiA anerkannt?
• Bekommen meine Eltern weiterhin Kindergeld, während ich an    einem Freiwilligendienst teilnehme?
• Gibt es öffentliche Zuschüsse für meine Teilnahme an einem    Freiwilligendienst?
• Gibt es jemanden vor Ort, der sich um mich kümmert?
• Kann ich das Projekt wechseln?
• Wo wohne ich vor Ort?
• Kann ich die Gastfamilie wechseln?
• Welche Versicherungen benötige ich? Sind sie im Preis    inbegriffen?
• Kann ich im Zielland mit meiner Arbeit Geld verdienen?

nach oben

 

 

 

Antworten

Wer kann an den Programmen teilnehmen?
An den Programmen können alle teilnehmen, die mindestens 18 Jahre alt sind. Eine Altersgrenze nach oben gibt es bei uns nicht. Sie brauchen auch keine Berufsausbildung und kein abgeschlossenes Studium, um an unseren Freiwilligendiensten teilzunehmen.
nach oben

 

Benötige ich Fremdsprachenkenntnisse?
Ja! In den meisten Projekten kommen Sie aber gut zurecht, wenn Sie über Grundkenntnisse in Englisch verfügen. Dies gilt jedoch nicht in Latein- und Südamerika. Hier werden besonders für die sozialen Projekte oft gute Spanischkenntnisse erwartet. Deshalb bieten wir in diesen Ländern auch Sprachkurse an renommierten Sprachinstituten an, die Sie bestens auf den Freiwilligendienst vorbereiten.
nach oben

 

Welche anderen Voraussetzungen muss ich mitbringen?
In der Regel brauchen Sie keine besonderen Kenntnisse und Fähigkeiten. Sie sollten aber flexibel, tolerant und offen für neue Erfahrungen sein. Falls einige Projekte besondere Fähigkeiten voraussetzen, haben wir dies in der Projektbeschreibung angegeben.
nach oben

 

Können wir zu zweit an einem Freiwilligendienst teilnehmen?
Ja, das ist kein Problem! Wir benötigen beide Anmeldungen zeitgleich und ausreichend früh, damit wir die gemeinsame Unterbringung in einem Projekt und in derselben Gastfamilie organisieren können.
nach oben

 

Wann finden die Programme statt?
Alle Programme finden ganzjährig statt und beginnen entweder an jedem Montag oder am ersten und dritten Montag eines Monats. Dies gibt Ihnen ein Höchstmaß an Flexibilität bei der Reiseplanung.
nach oben

 

Wann muss ich mich anmelden? Gibt es Bewerbungsfristen?
Bewerbungsfristen gibt es keine! Meist reicht es noch, wenn Sie uns Ihre Anmeldung spätestens 4-5 Wochen vor dem geplanten Reiseantritt zusenden. Wenn Sie jedoch sicher gehen möchten, an dem Programm teilnehmen und in einem bestimmten Projekt arbeiten zu können oder besondere Wünsche haben, dann sollten Sie nicht bis zum letzten Augenblick mit Ihrer Anmeldung warten. Bedenken Sie auch, dass die günstigsten Flüge meist schnell ausgebucht sind, die Beantragung des Visums einige Zeit in Anspruch nehmen kann oder Sie evtl. Impfungen benötigen, die mehrere Wochen vor der Abreise abgeschlossen sein müssen. Wir empfehlen Ihnen deshalb, sich möglichst frühzeitig anzumelden.
nach oben

 

Wie kann ich mich anmelden?
Ganz einfach! Sie laden sich das Anmeldeformular von der entsprechenden Internetseite herunter, füllen es aus und schicken es uns mit den genannten Anlagen per Post zu. Fertig!
nach oben

 

Wie geht es nach der Anmeldung weiter?
Nach Eingang Ihrer Anmeldeunterlagen prüfen wir diese zunächst auf Vollständigkeit und leiten sie dann an unsere Partnerorganisation weiter. Sobald wir von dort die Bestätigung für Ihre Teilnahme erhalten, werden Sie schriftlich (in der Regel per Email) hierüber informiert. Dies dauert normalerweise 1 - 3 Werktage. Nach Erhalt dieser Bestätigung können Sie bereits Ihren Flug buchen. Gleichzeitig bekommen Sie von uns Hinweise über die Einreisebestimmungen, die Visumunterlagen (falls erforderlich) sowie Informationen über empfohlene oder erforderliche Impfungen.
Nach weiteren 1 - 2 Wochen erhalten wir aus dem Zielland die Angaben über Ihr Projekt und (sofern Sie bei einer Gastfamilie wohnen werden) Näheres zur Familie und zum Programmverlauf mitgeteilt. Auch diese Informationen leiten wir umgehend an Sie weiter. In der Zwischenzeit haben Sie uns vielleicht schon Ihre Ankunftsdaten im Zielland mitgeteilt, die wir an unser Partnerbüro weiter leiten, damit Sie am Flughafen abgeholt werden können.
nach oben

 

Wann werden die Programmgebühren fällig?
Eine Anzahlung in Höhe von 15 % des Programmpreises wird etwa 10 Tage nach Erhalt der Teilnahmebestätigung fällig, der Restbetrag drei Wochen vor Ihrer Abreise.
nach oben

 

Ich finde nur Freiwilligendienste und Sprachkurse. Wo finde ich Informationen zu den Praktikamöglichkeiten im Ausland?
Prinzipiell können alle Projekteinsätze auch als Praktikum anerkannt werden! Welche Anforderungen hierbei zu erfüllen sind (z. B. an die fachliche Anleitung im Zielland oder an die Dauer des Praktikums), sollten Sie im Voraus mit Ihrer Uni/FH klären.
nach oben

 

Gibt es eine Vorbereitung auf den Freiwilligendienst?
Ja! In den meisten Fällen erhalten Sie eine Vorbereitung auf den Freiwilligendienst in den ersten Tagen Ihres Aufenthalts im Zielland. Hier werden Sie von Mitarbeitern unserer Partnerorganisationen sprachlich und interkulturell auf die vor Ihnen liegenden Wochen vorbereitet.
In manchen Ländern wird ein solches Einführungsseminar optional angeboten, d. h., Sie haben die Wahl, ob Sie daran teilnehmen möchten oder lieber darauf verzichten, um mehr Zeit in dem Projekt verbringen zu können. Da Ihnen jedoch wichtige Informationen entgehen könnten, empfehlen wir unbedingt die Teilnahme an diesen Einführungsprogrammen.
Manchmal haben unsere Programmpartner keine Vorbereitung vorgesehen. In solchen Fällen erhalten Sie von uns ein Vorbereitungshandbuch, in dem Sie alles Wichtige nachlesen und das Sie auf Ihre Reise mitnehmen können.
nach oben

 

Warum muss ich für den Freiwilligendienst Geld bezahlen? Ich arbeite doch schon!
Diese Frage wird uns oft gestellt. Zum Einen werden durch die Programmgebühren die Kosten gedeckt, die durch die Vermittlung entstehen. Dies sind z. B. Mieten für Büroräume, Strom-, Telefon-, Internetgebühren, Steuern, Gehälter und Sozialabgaben für die hauptamtlichen Mitarbeiter, Bürobedarf wie Möbel, Computer, Papier und Porto. Diese Kosten entstehen sowohl bei uns als auch bei unseren Partnerorganisationen in den Zielländern. Weiterhin werden davon die Sprachkurse bezahlt, die Gastfamilien erhalten einen Zuschuss für die ihnen entstehenden Kosten für Ihre Unterkunft und Ihre Verpflegung.
Zum Anderen arbeiten Sie in kleinen, gemeinnützigen Projekten, die ihre Arbeit nur verrichten können, weil sie über die Programmgebühren der Freiwilligen teilfinanziert werden. Viele der Einrichtungen könnten Ihre wichtige Aufgabe ohne diese Unterstützung nicht erfüllen.

Wir sind jedoch bemüht, die Programmgebühren so niedrig wie möglich zu halten. Deshalb hat Global-Volunteers.de auch keine repräsentative Villa in bester Innenstadtlage und druckt keine farbenfrohen Prospekte auf Hochglanzpapier! Die gesparten Gelder fließen direkt in die Programme, um so vielen Freiwilligen wie möglich die Teilnahme an den Diensten zu ermöglichen.
nach oben

 

Ist der Flug ins Zielland im Preis inbegriffen? Wer bucht den Flug?
Nein! Die Flugkosten sind nicht in den Programmgebühren enthalten. Den Flug buchen Sie selbst, sobald Sie die schriftliche Teilnahmebestätigung von uns erhalten. In der Regel können Sie selbst wesentlich günstigere Flüge über das Internet buchen als wir dies im Reisebüro für Sie tun könnten. Da Sie selbst buchen, können Sie die Route und eventuelle Zwischenstopps individuell gestalten und müssen nicht einen Flug nehmen, den Sie selbst so vielleicht nicht gebucht hätten.
nach oben

 

Wie erhalte ich ein Visum?
Sie erhalten von uns Informationen darüber, ob Sie für Ihren Aufenthalt ein Visum benötigen. Dies ist häufig bei Aufenthalten von mehr als 3 Monaten der Fall. Sie bekommen dann auch die erforderlichen Visumunterlagen von uns zugeschickt und erfahren, wo und wie Sie das Visum beantragen können. Auf Wunsch können wir für Sie das Visum auch durch eine Visumagentur besorgen lassen. Hierdurch entstehen Ihnen jedoch zusätzliche Kosten.
nach oben

 

Kann ich das Programm vor Ort verlängern?
Ja! Sie sollten den Freiwilligendienstkoordinator der Partnerorganisation jedoch so früh wie möglich hierüber informieren, damit er die entsprechenden Vorkehrungen für Ihre Verlängerung treffen kann. Die zusätzlichen Programmkosten bezahlen Sie vor Ort. Denken Sie auch daran, Ihre Reisekrankenversicherung zu verlängern.
nach oben

 

Kann ich mehrere Projekte und/oder mehrere Länder miteinander kombinieren?
Grundsätzlich ist dies möglich. Sie sollten sich hierfür jedoch mindestens 2 - 3 Monate im Voraus anmelden. Besonders leicht ist die Kombination mehrerer Länder, wenn wir in den Ländern mit der gleichen Partnerorganisation zusammen arbeiten.
nach oben

 

Werde ich nach meiner Ankunft am Flughafen abgeholt?
Ja! Ein Mitarbeiter der Partnerorganisation oder Ihre Gastfamilie holt Sie am Flughafen ab. Um die Abholung organisieren zu können, benötigen wir rechtzeitig Ihre Ankunftsdaten am Zielflughafen.
nach oben

 

Kann ich während meiner Projektarbeit oder im Anschluss an mein Programm reisen?
Natürlich! Sie sollten die arbeitsfreie Zeit unbedingt zum Reisen nutzen. So lernen Sie am Besten Land und Leute kennen. Falls Sie während der Arbeitszeit ein paar Tage verreisen möchten, ist das in der Regel auch kein Problem. Sprechen Sie dies früh genug mit Ihrem Koordinator vor Ort ab.
Den Sprachkurs in einer Sprachschule können Sie jedoch nicht unterbrechen. Hier müssen Sie Ihre Reisewünsche bis zum Ende des Sprachkurses zurück stellen.
Nach dem Programmende können Sie natürlich reisen, wohin und so lange Sie möchten. Denken Sie aber vorher an die Gültigkeit Ihrer Aufenthaltsgenehmigung und an Ihren Versicherungsschutz.
nach oben

 

Wird der Freiwilligendienst als FsJ, FöJ oder ADiA anerkannt?
Nein! Ein Freiwilligendienst mit Global-Volunteers.de wird nicht als Freiwilliges soziales Jahr (FsJ), Freiwilliges ökologisches Jahr (FöJ) oder als Anderer Dienst (Zivildienst) im Ausland (ADiA) im Sinne des Gesetzes anerkannt. Hierzu wäre es u. a. erforderlich, dass die Projektträger für Ihre Sozialversicherungskosten aufkommen, was sich auf die Programmgebühren auswirken würde, wodurch diese nicht mehr bezahlbar wären.
nach oben

 

Bekommen meine Eltern weiterhin Kindergeld, während ich an einem Freiwilligendienst teilnehme?
Grundsätzlich besteht während der Teilnahme an einem Freiwilligendienst kein Anspruch auf Kindergeld. Die zuständigen Kindergeldkassen haben jedoch einen relativ großen Ermessenspielraum, den manche ausnutzen und großzügig entscheiden, manche verfahren eher strenger. Falls Ihre Kindergeldkasse den Freiwilligendienst nicht anerkennen will, helfen wir Ihnen gerne und stellen Ihnen eine entsprechende Bescheinigung aus, die bislang schon viele Kindergeldkassen überzeugen konnte, die Leistungen weiterhin zu gewähren. Eine Erfolgsgarantie können wir allerdings nicht geben.
nach oben

 

Gibt es öffentliche Zuschüsse für meine Teilnahme an einem Freiwilligendienst?
Öffentliche Zuschüsse für die Teilnahme an einem Freiwilligendienst gibt es eigentlich nicht. Sie können aber versuchen, einen sog. Unterstützerkreis aufzubauen. Das sind Personen oder Einrichtungen, die Ihr Vorhaben finanziell unterstützen möchten. Gute Erfahrungen machten ehemalige Freiwillige mit Sparkassen, der Kirchengemeinde oder auch der lokalen Presse, die sich an den Kosten teilweise beteiligt haben.

Wenn Sie an einer Universität oder Fachhochschule studieren und Ihr Grundstudium beendet haben (Vordiplom und Sprachkenntnisse in der betreffenden Verkehrssprache müssen Sie vor dem Antreten des Freiwilligendienstes nachweisen), können wir Ihnen behilflich sein, einen Reisekostenzuschuss des Deutschen Akademischen Austausch-Dienstes (DAAD) zu beantragen. Dieser kann zwischen 300 und 350 EUR betragen. Wenn Sie die Voraussetzungen für das Beantragen eines solchen Reisekostenzuschusses erfüllen, bitten wir Sie, uns dies mitzuteilen. Wir schicken Ihnen dann die Antragsunterlagen per Email zu.
nach oben

 

Gibt es jemanden vor Ort, der sich um mich kümmert?
Ja! Unsere Partnerorganisationen haben spezielle Koordinatoren, die sich um die Belange der Freiwilligen kümmern und ihnen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite stehen. Die Koordinatoren helfen aber nicht nur in schwierigen Situationen, sondern beraten auch in allgemeinen Fragen und geben Tipps z. B. über lohnenswerte Ausflugsziele. Für den seltenen Fall, dass Sie in einer Notsituation Ihren Koordinator im Zielland nicht erreichen können, bekommen Sie eine Handynummer von Global-Volunteers, über die Sie uns auch abends und am Wochenende im Notfall erreichen können.
nach oben

 

Kann ich das Projekt wechseln?
Jein! Zunächst einmal sollten Sie bereit sein, für den gesamten geplanten Zeitraum in Ihrem Projekt mitzuhelfen. Schließlich hat Sie das Projekt auch für den gesamten Zeitraum eingeplant und rechnet fest mit Ihrer Unterstützung. Sollte es einmal nachvollziehbare und berechtigte Gründe für einen Wechsel des Projekts geben, so wird Ihnen Ihr Koordinator natürlich auch weiter helfen. Ob ein Projektwechsel begründet ist, entscheidet allein der Koordinator vor Ort zusammen mit Global-Volunteers.de.
nach oben

 

Wo wohne ich vor Ort?
Im Allgemeinen werden Sie bei sorgfältig ausgewählten und freundlichen Gastfamilien wohnen. Hier haben Sie ein eigenes Zimmer und teilen sich das Bad und die Toilette mit den übrigen Familienmitgliedern.
In einigen Projekten wohnen Sie mit den Angestellten und/oder anderen Freiwilligen in Gemeinschaftsunterkünften. Hier teilen Sie sich mit den anderen Freiwilligen ein Mehrbettzimmer.
nach oben

 

Kann ich die Gastfamilie wechseln?
Ja! Wenn Sie Probleme mit Ihrer Gastfamilie haben, sollten Sie aber unbedingt zunächst mit Ihrem Koordinator vor Ort sprechen. Meist kann dieser in Gesprächen das Problem zur Zufriedenheit aller lösen. Sollte das einmal nicht der Fall sein, wird er für Sie eine andere Gastfamilie finden.
nach oben

 

Welche Versicherungen benötige ich? Sind sie im Preis inbegriffen?
In den Programmen sind keine Versicherungen enthalten. Wir verzichten darauf, weil Sie die Versicherungen häufig günstiger abschließen können, als wir dies für Sie könnten. Oft sind auch schon Reiseversicherungen inbegriffen, wenn Sie z. B. Ihren Flug mit einer Kreditkarte bezahlen.
Für Ihren Aufenthalt benötigen Sie unbedingt eine Reisekrankenversicherung mit Rücktransport in medizinisch notwendigen Fällen! Zusätzlich können eine Reiserücktrittversicherung, eine Reise-Nichtantrittversicherung und eine Gepäckversicherung sinnvoll sein.
nach oben

 

Kann ich im Zielland mit meiner Arbeit Geld verdienen?
Nein! Zum Einen widerspricht dies dem Gedanken des Freiwilligendienstes, nämlich dem ehrenamtlichen Engagement.
Zum Anderen fehlt es den Einrichtungen und Projekten an finanziellen Mitteln, um Sie für Ihre Arbeit zu bezahlen, so dass sie auf ehrenamtliche Helfer angewiesen sind.
Und schließlich lassen die Einreisebestimmungen der Zielländer und Ihr Visumstatus die Aufnahme einer bezahlten Arbeit nicht zu.
nach oben

zum Seitenanfang

 

wong favoriten linksilo icio Linkarena oneview seekxl twitter_de Yigg del.icio.us Digg facebook Google Yahoo

__________________________________
Copyright © 2006 - 2016 Global-Volunteers.de
letzte Überarbeitung: 25.05.2013